Hier möch­ten wir Ihnen eini­ge Mög­lich­kei­ten vor­stel­len, wie Sie mög­li­cher­wei­se eine finan­zi­el­le Unter­stüt­zung erhal­ten können.

Kin­der­zu­schlag (KiZ) der Familienkasse

Der Kin­der­zu­schlag unter­stützt Fami­li­en mit gerin­gem und auch mitt­le­rem Einkommen.

Wer ist berech­tigt?
- Sie ver­die­nen brut­to min­des­tens 900 Euro (Eltern­paa­re) oder 600 Euro (Allein­er­zie­hen­de),
- bezie­hen kei­ne Regel­leis­tun­gen vom Job­cen­ter,
- erfül­len die wei­te­ren gesetz­li­chen Voraussetzungen.

Wie sieht die finan­zi­el­le För­de­rung aus?

- monat­lich bis zu 229 Euro Kin­der­zu­schlag für jedes Kind
- zum 01.01.23 steigt der Höchst­be­trag des Kin­der­zu­schlags auf 250 Euro

Wel­che wei­te­ren finan­zi­el­len För­de­run­gen eröff­net der Erhalt des KiZ?

Die „För­de­rung von Leis­tun­gen für Bil­dung und Teil­ha­be“ wie Schul­be­darf, Lern­för­de­rung oder Mittagsverpflegung.

Z. B. ist ein Leis­tungs­an­spruch auch bei Fami­li­en mit einem Brut­to-Ver­dienst von über 5.600 Euro im Monat mög­lich, abhän­gig von der Zahl der Kin­der und der Mietkosten.

Wo gibt es wei­te­re Informationen?

www.kinderzuschlag.de

Ach­ten Sie auf den „KiZ-Lot­sen“ um Ihren indi­vi­du­el­len Anspruch zu prü­fen und die­sen online zu antragen.

Der offi­zi­el­le Fly­er zum KiZ der Agen­tur für Arbeit:
https://www.arbeitsagentur.de/datei/dok_ba016190.pdf


Stand: Okto­ber 2022

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fol­gen. Nut­zen Sie auch die Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te der ört­li­chen Ämter.